Home

Reiseprogramm

Tagestouren

Über mich

Kontakt/Anmeldung

Links

Impressum



     facebook

Bisherige Tagesausflüge ab Rostock

Unterwegs auf dem 54. Breitengrad 1. Teil - Von der Warnow bis nach Poel
Auf dieser Tour fahren und wandern wir quer durch Mecklenburg vom unteren Warnowtal zu Gutshäusern, Holländerhäusern und alten Kirchen. Wir pilgern ein Stück auf dem Birgittenweg, sind zu Gast bei einer Filzkünstlerin, haben ein Picknick bei der Gutsfrau und schauen einer Keramikerin über die Schulter.

Unterwegs auf dem 54. Breitengrad 2. Teil - Von der Warnow bis zur Trebel
Von der Recknitz über die Warbel bis zur Trebel durchqueren wir Vorpommern, erkunden alte Herrenhäuser, einen Eiskeller, Kirchengemäuer und Burgruinen und überschreiten auf der ältesten hölzernen Klappbrücke die Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern.

Unterwegs auf dem 54. Breitengrad 3.Teil - ostwärts bis zum Lassaner Winkel
Unsere Fahrt führt uns heute bis zur unverkennbaren Landschaft Vorpommerns: Moränen, Moore und Doppelküsten. Wir sehen nicht nur Burgruinen, Wikingerlager und Schlösser, wir pilgern auch auf dem baltisch-westfälischen Jakobsweg, hören von der Bernsteinhexe und kosten mit etwas Glück eine "vegetarische Flunder".

Unterwegs auf dem 54. Breitengrad 4. Teil - Westwärts bis nach Boltenhagen
Von grünen Meerfrauen, Glückssteinen, Langgräbern und sandigen Küsten erfahren wir. Wir besuchen eine Filzmanufaktur, lassen uns von einem besonderen Garten inspirieren und speisen vorzüglich regionale Küche. Auch die Gesundheit kommt beim Wassertreten nicht zu kurz und wer will kann auch ein erfrischendes Bad nehmen!

Frühlingserwachen - Kamelien, italienische Barockkunst und Märzenbecher
Blumen bestimmen diesen Tag: Schloss Rossewitz empfängt uns mit einer Schneeglöckchenwiese oder in Tellow sind es die Märzenbecher, die einen wunderschönen Teppich bilden. Im Schloss Mitsuko jedoch blühen die Kamelien. Die Kamelie hat nicht nur in Japan seine Liebhaber. Danach erwartet uns noch Gut Gremmelin, das als Biohotel historisches mit modernem verbindet. Eine Führung durch die Schlösser zeigt uns auch den historischen Teil der Gutshäuser.

Gründonnerstag - Kraniche - Frühlingsboten und Glücksvögel
Der Kranichflug ist auch im Frühjahr ein besonderes Erlebnis: In Pfeilformation hoch am Himmel fliegende Gruppen, die durch trompetenartige Rufe auf sich aufmerksam machen. Bei den zwischengelandeten Kranichen sind manches Mal auch schon Balzrituale zu beobachten, der "Tanz der Kraniche". Die geführte Tour zum Beobachten geht ins Landesinnere. Diese Wanderung führt uns über 3 - 4 Stunden (Gehzeit) entlang der Mildenitz-Niederungen.

Ostermontag - Osterspaziergang
Das Quellental bei Bad Doberan lockt uns auf ca. 5 km mit einer blühenden Landschaft: Anemonen, Sumpfdotterblumen, Rote Pestwurz und zahlreiche Sträucher entlang des Baches. Mit Ostereier-Trudeln, Kaffeezeit und Glasbesichtigung ist die Wanderung nicht nur eine Wohltat für die Augen sondern auch für unsere anderen fünf Sinne! Mit ca. 4 Stunden Gehzeit ist dies hin und zurück eine Strecke die wir gut bewältigen können.

Wanderlust - Im Sternberger Seenland
Eine Wanderung rund um die Seen der Sternberger Landschaft führt uns an diesem Tag auf Frühlingsspuren. Vom Roten See geht es ins mittlere Warnowtal. Eine Stärkung gibt es im Gutshaus Alt Necheln. Die Naturschutzstation "Haus Biber & Co" überrascht uns mit den ersten Frühjahrsboten. Der Rückweg führt über Sternberg und wir kehren noch ins Museumscafé ein. Unsere Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden und wir werden mit Pausen bequem unterwegs sein.

Lassaner Winkel - im Peenetal unterwegs
Auf dieser Fahrt nach Vorpommern erfahren wir etwas über wilde Kost, besuchen den Duft- und Tastgarten und eine Kräuterteemanufaktur. Weiter geht es nach Freest, zu einer Bootsbauerin, aber auch ins Museum, wo heute noch die uralte Technik des Knüpfens der Fischerteppiche von Freest gezeigt wird.

Rosenparadiese und grüne Oasen
In der Nähe der Ostseeküste finden wir Gärten, die ihre Besucherinnen überraschen werden: Ein Schaugarten für Formschnitte und ständige Veränderung; ein typisch mecklenburgischer Bauerngarten empfängt uns mit töpfernen "Wächtern". In der Orangerie des Rosenparadieses in Groß Siemen können wir vielleicht mit der Gutsherrin über Rosensorten plaudern.

Rosenparadiese und Landschaftsgärten in Mecklenburg
Für Gartenfreunde aus Nah und Fern gibt es einen Geheimtipp in der Nähe von Wismar: Ein Holzschnitzer verewigt hier sein Rosen. Die 2. Station ist der Park und das Schloss Bothmer.

Rosenparadiese und essbare Landschaften
Vom 1. Wildkräuterhotel Deutschlands zu den essbaren Landschaften Vorpommerns geht heute die Reise. Was viele als Unkraut kennen, kann auch oft in der Küche verwendet werden. Neben den kulinarischen Genüssen an diesem Tag werden aber auch unsere Augen mit einer bunten Blütenpracht im Gutshofgarten erfreut.

Buch, Kunst, Garten - Eine Reise zwischen Recknitz und Barthe nach Starkow
Vom Bibelgarten in Barth führt die Fahrt nach Kenz zum Jungbrunnen und weiter zum Pfarrgarten nach Starkow zur Apfelblüte und Kunstausstellung. In Barth besuchen wir den alten Hafen…

Fischland - Landeskultur einmal anders
Um altes Handwerk, Fischerei und Kunst dreht sich dieser Tagesausflug. Im Freiluftmuseum Klockenhagen sehen wir alte Handwerkstechniken und wie diese Handwerker gelebt haben. In Wustrow erfahren wir, wie die Fischerei diesen Landstrich geprägt hat und was die wundervollen Schnitzereien an den Türen zu bedeuten haben. Und in Ahrenshoop begeben wir uns auf die Spuren der Künstlerkolonie.

Die Norddeutschen Künstlerkolonien - Heute: Hiddensee
Die aktuelle Ausstellung des Künstlerinnenbundes in Vitte auf Hiddensee ist das Ziel unserer Reise. Das "söte Länneken" wie die Insel gern genannt wurde, hat für uns aber noch mehr Interessantes zu bieten...

Die Norddeutschen Künstlerkolonien - Heute: Ahrenshoop
Elisabeth von Eicken gehörte zu den Gründerinnen der Künstlerkolonie in Ahrenshoop. Auf einer Führung durch die Ausstellung "125 Jahr Künstlerkolonie" erfahren wir mehr über ihren Beitrag. Die Künstlerkolonie, die Ende des 19. Jh. entstand, ist noch heute ein Ort voller Inspiration - auch für uns.

Die Norddeutschen Künstlerkolonien - Heute: Schwaan
Das Kunstmuseum in Schwaan bietet seit einigen Jahren wunder bare Ausstellungen. Dazu passt gut ein Rundgang durch den Ort auf den Spuren der Künstler, die ähnlich wie in Ahrenshoop oder Worpswede hier tätig waren..

Mittsommerremise - Die Nacht der Norddeutschen Gutshäuser
Klassische Klänge, ein Parkspaziergang, ein Glas Wein am Lagerfeuer - hinter der Herrenhauskulisse erwartet uns an diesem Abend ein wunderbares Programm. Von Haus zu Haus geht es auf einer Route quer durch MV. Begeisterte Führungen durch alte und neue Gemäuer, kulinarische Genüsse und edle Düfte machen diese längste Nacht des Jahres zu einem echten Erlebnis.

Berlin - Frauentouren
Der Besuch einer aktuellen Ausstellung Eine Stadtführung auf den Spuren von Frauen….
Eine Stadtrundfahrt auf den Wasserstraßen… und eben: Kaffee, Klatsch und gute Laune….

Hamburg - Stadt der Frauen
Auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg, dem größten Parkfriedhof Europas, befindet sich auch der "Garten der Frauen". Eine Führung durch dieses Friedhofsareal zeigt uns diesen besonderen Platz. Oder wir besuchen die Freiluftgalerie der Frauen in der Speicherstadt und machen einen Kurzbesuch in der Elbphilharmonie.

Wismar - Auf der Backsteinroute
Eine Stadtführung bringt uns zu Hausbaumhäusern, Backsteingotik und Wasserfrauen. Die wiederaufgebaute Georgenkirche ist ebenso unser Ziel wie der historische Ratskeller. Wir erfahren etwas über alte Buchbindekunst und laben uns mit kulinarischen Genüssen im "Café Glücklich"…

Güstrow - Romantikstadt
Das Schloss in Güstrow als eines der bedeutendsten Renaissancebauwerke steht auf dem Programm. Frauengeschichte gibt es auch hier zu entdecken. Und weiter führt unser Weg heute zur Gertrudenkapelle, die uns den Bildhauer Ernst Barlach näher bringt….

Schwerin - Stadt der Sieben Seen
Zauberhaftes Schwerin - ein frauengeschichtlicher Stadtrundgang führt uns nicht nur zu den Frauen am Hofe, sondern auch zu eifrigen Handwerkerinnen. Entspannung erwartet uns dann noch im Schloß Willigrad…

Stralsund - Die stolzen Hanseatinnen
Die stolzen Hanseatinnen in Vergangenheit und Gegenwart sind das Thema unserer Stadtführung:
Segelfrauen, Kneipenwirtin, Goldschmiedin und Töpferin. Auch das Ozeaneum kann besichtigt werden…

Greifswald - Bedeutende Frauen und Romantiker
Nicht nur auf die Spuren des großen Sohnes von Greifswalds - Caspar David Friedrich - begeben wir uns, sondern wir gehen mit den Hansischen Frouwen auf eine spezielle Stadterkundung. Ein Ausflug zur Klosterruine Eldena zum Blick über den Bodden nach Rügen (wie ihn Caspar-David Friedrich auf seinen Gemälden festhielt) schließt diesen Tag ab.

Ribnitz-Damgarten - die Bernsteinstadt
Glaubt man dem Schatzsucher, der nach dem "Gold des Meeres" fahndet, gibt es nirgendwo im Norden Deutschlands einen besseren Ort für den Bernstein als das "Deutsche Bernsteinmuseum" in Ribnitz-Damgarten. Neben phantastischen Bernsteineinschlüssen, Schmuck und Kunstwerken aus den verschiedensten Zeitepochen präsentiert das Museum in seiner Ausstellung den Bernstein in faszinierenden Farbnuancen…

Ludwigslust - ein Schloss aus Pappmaché
Ludwigslust, die "Stadt der Linden" und das "Versailles des Nordens" im Südwesten Mecklenburgs, im Herzen der Griesen Gegend gelegen, bietet neben verschiedenen und interessanten Facetten ein Schloss, das repräsentative Residenzschloss der mecklenburgischen Herzöge: Große Fenster, Spiegel und Kristalllüster lassen den Festsaal in höfischem Glanz erstrahlen: Aber die vergoldeten Dekorationen - die Wände, Decken und Türen verzieren - sind Produkte der herzoglichen Karton - Fabrik zu Ludwigslust!












 gestaltung, konzept und umsetzung: ©2009-2017 jutta wieland